Nächstes Event

Mein nächstes öffentliches Kochevent findet am 17. März 2018 statt.

 

Wer lieber zu Hause kochen möchte, folgende Termine sind noch frei:

 

17. Februar 2018

24. Februar 2018

3. März 2018

10. März 2018

24. März 2018

 

 

 

 

 

 

Tag Cloud:

gochujang koreanischer-zitronentee starterkit-koreanisch-kochen koreanisches-essen bibimbab mandu ginseng bulgogi kimchi wakame fusionfood sesamoel koreanische-staebchen kimchi-quiche bulgogi-kimbab koreanische-honigkekse green-tea-rocky-road earl-grey gruener-tee-dominosteine kochen-zu-hause gewinnspiel-kochevent greentea-cheesecake reis kimchi-muffin koreanisches-sushi kimbab asiatische-nudelsuppe koreanische-frikadellen koreanisches-nudelgericht kimchi-jjigae kimchi-suppe kimchigewuerzmischung haemulpajon green-tea-kekse kimchi-grilled-cheese koreanisches-kochevent kimchibigos koreanisches-grillfleisch chuseok korean-barbecue korean-street-food nigiri-sushi maki-sushi koreanischeschwiegereltern mochi koreanisches-street-food gruener-tee-kekse chinesisches-neujahr koreanisches-chilipulver koreanbbq kimchi-reispfanne koreanisches-neujahr green-tea-dominosteine sun-mi-jung songpyeon asiatisches-reisgericht ramen root koreanische-algensuppe tv-kochshow reiskuchen missseoulfood-bulgogi-gewuerzmischung ralf-zacherl tomaten-als-dessert kochen-fuer-firmen nudeln teigtaschen koreanische-kueche herzhafte-reiskuchen kim-jang kimchi-kaese-sandwich kimchi-verkostung erntedankfest gastbeitrag-gloria-manderfeld fernsehkoch tteokguk geschenkgutschein sybille-schoenberger koreanische-garkuechen yakhwa deutsch-koreanisches-fusion-food kimchi-pfannkuchen koreanische-burger chachangmyeon koreanische-kultur ginsenghuhn miyokguk gastbeitrag-hildegard-mihm reiskuchensuppe masterchef koreanische-tischetikette kochen-mit-miss-seoulfood kimchi-sandwich koreanisches-reisgericht vegetarisches-reisgericht bulgogiewuerzmischung insam gruener-tee-rocky-road pojangmacha korean-girl

Kimbab für Karen

 

 

Ich kenne Karen Falkenberg (Foto) über eine gemeinsame Bekannte schon seit Jahren. Dortmund (und die angrenzenden Städte Lünen, Bergkamen, Waltrop und Bochum) ist eben ein Dorf.  (Foto: Privat)

Dank Social Media und zahlreicher Netzwerkveranstaltungen verliert man sich auch nie so richtig aus den Augen. Viele schimpfen ja auf die sozialen Medien und kritisieren, dass der Kontakt über Facebook & Co. oberflächlich und flüchtig sei. Aber ohne Facebook würde ich vieles gar nicht mitbekommen. Zum Beispiel die Tatsache, dass Karen schon seit zwei Jahren auf einen Rollstuhl angewiesen ist. Und, dass sie Hilfe braucht.

Der Facebook-Aufruf von Carola Baxmann, eine Rampe für Karen zu bauen hat mich gleich mitgenommen. Ich liebe ja initiative Menschen und konkrete Projekte! Finde ich Klasse! Also musste ich unbedingt dabei sein. Eine Rampe tatsächlich mit meinen eigenen Händen zu bauen ist nicht so meine Sache. Einfach „nur“ Geld zu spenden auch nicht. (Obwohl ich Geld sehr wichtig finde! Vor allem bei diesem Projekt.) Ich wollte unbedingt einen ganz persönlichen Beitrag leisten. Und was liegt da näher, als Spender und Sponsoren mit einem koreanischen MissSeoulFood-Kochkurs zu „belohnen“.  

 

Die ersten haben sich schon angemeldet

 

Das Ganze war so herrlich unkompliziert. Ein kurzes Telefonat mit Carola Baxmann und alle Eckdaten standen sofort fest. Ja, es soll koreanisch gekocht werden. Ja, die zehn Teilnehmer des Kurses sollen einen Spendenbeitrag von 89 Euro auf Karens Rampenkonto einzahlen. Ja, Carola stellt ihre Küche in ihren Räumlichkeiten kostenlos zur Verfügung. Und ja, Karen ist natürlich auch dabei. Haach! Wieviel positive Energien und Schwung so ein Projekt freisetzt.

Und jetzt wird tatsächlich gekocht. Am 27. Januar zeige ich zehn Rampen-Spendern, wie man Kimbab, also koreanisches Sushi macht. Vier Stunden lang werden wir in der Küche von Carola Baxmanns Praxis in Unna kochen und natürlich auch essen. Da Carola die Räumlichkeiten stellt und ich alle Zutaten mitbringe, kann der komplette Erlös an Karen gehen. Die ersten Anmeldungen sind schon eingegangen und ich freue mich schon sehr auf den Termin. Und da sage noch einer soziale Medien seien belanglos…

 

Zur Anmeldung für den MissSeoulFood-Kimbabkurs geht es hier:

http://rampe-fuer-karen.computerzauber.de/projektstatus/article/article/kochkurs-fuer-das-projekt-rampe-fuer-karen/

 

 

 

Mehr zum Spendenprojekt „Rampe für Karen“:

http://rampe-fuer-karen.computerzauber.de/

Wer nicht kochen, aber dennoch spenden möchte:

http://rampe-fuer-karen.computerzauber.de/spenden/

 

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren